Bad Wörishofen. Gesundheit im Unterallgäu. Pfarrer Sebastian Kneipp. Flughafentransfer von und nach Bad Wörishofen.

Bad Wörishofen

Pfarrer Kneip

Der Wasserdoktor
Sebastian Kneipp (geb. 1821) erkrankt mit 28 Jahren während seines Theologie-Studiums in Dillingen an Tuberkulose. Er entdeckt die Schriften des Wegbereiters der naturheilkundlichen Hydrotherapie in Deutschland, Johann Siegmund Hahn, aus dem 17. Jahrhundert. Nach mehreren Bädern in der eiskalten Donau besiegt er seine Krankheit.
1855 kommt Kneipp als Beichtvater zu den Domminikanerinnen nach Wörishofen. Hier propagiert er seine Kneippsche Philosophie. Kräuter, Ernährung, Bewegung, seelische Ordnung und vor Allem Wasser sind die fünf Säulen seiner Therapie.

Kneipps Vorträge finden zahlreich Zuhörer, Bücher werden veröffentlicht, Kneippvereine gegründet und seine Theorie zwischen Medizinern, Patienten, Laien und Geistlichen heiß diskutiert.

Pfarrer Kneipp erkrankt selbst an einem Tumor, eine als Einziges hilfreiche Operation, lehnt er ab, und verstirbt 1897 in Bad Wörishofen.

Südsee im Allgäu, die Therme in Bad Wörishofen

Die Südsee im Allgäu können Sie im Thermenparadies in Bad Wörishofen entdecken. Mit Ausnahme des Familientags ( jeden Samstag von 9:00 bis 18:00 Uhr ) ist das Mindestalter für die Therme 16 Jahre. Die Wassertemperatur zwischen 34 º und 38 º Celcius und die echten Palmen lassen Sie den Alltag vergessen. Zur Entspannung gibt es Sprudelliegen, Massagedüsen und einen Strömungskanal. Das Wasser enthält hohe Mengen an Sole, Fluorid und Jodit.

Die Sauna-Oase mit Seesauna, Kelohaus (Sauna im Blockhausstil), Löyly-Hütte (Löyly: finisch Gluthauch), Strandsauna und Stollensauna erfüllt alle Wünsche auch anspruchsvoller Saunagänger.

Im angeschlossenen Sport- und Familienbad Blue Fun ( auch für Kinder ) finden Sie ein 25 Meter Sportbecken mit einer Wassertemperatur von 28 º Celsius. Während des Sommers wird dort auch ein 140 Meter langer Wildwassercanyon betrieben.

Bad Wörishofen, nicht nur Wasser

Im Jahre 1067 erstmals als Wereshova (Höfe des Werin) erwähnt.

Liegt am Wörthbach, einem Nebenfluss der Mindel.

1719 wird das Kloster Wörishofen erbaut. Das Kloster söielt im Zusammenhang mit Sebastian Kneipp eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung zur Kurstadt.

1920 wird dem Ort das Prädikat "Bad" verliehen.

1949 Erhebung zur Stadt. Bad Wörishofen ist mit ca. 15.000 Einwohnern die zweitgrösste Stadt im Unterallgäu. (grösste Stadt: Mindelheim mit 15.000 Einwohnern)

Kurpark

Hier gibt es einen Duft- und Aromagarten neben der Obststreuwiese. Der Kneippschen Lehre verdankt der Garten mehrere Wassertretbecken, einen Heilkräutergarten und einen Tautretrasen. Erwähnenswert ist der Rosengarten mit 500 verschiedenen Rosensorten und die Volieren mit den verschiedensten Vögeln.

"Angst essen Seele auf"

"Angst essen Seele auf" ist ein bekanntes Melodram des 1945 in Bad Wörishofen geborenen Filmemachers Rainer Werner Fassbinder.
Der Regisseur war auch Darsteller, Bühnenstück- und Hörspielautor. "Die bitteren Tränen der Petra von Kant", "Katzelmacher", "Berlin Alexanderplatz", "Das Kaffeehaus" sind nur einige seiner bekannten Filme.
Fassbinder wurde zu einem der wichtigsten Vertreter des Neuen Deutschen Films. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen wie den Gerhart-Hauptmann-Preis, den Preis der deutschen Filmkritik, den Goldenen Bären auf der Berlinale, siebenmal das Goldene Filmband ... .
Fassbinder, ein bekannter Sohn Bad Wörishofens, verstarb 1982 in München.



Termine im Herbst 2014 und Frühjahr 2015 in Bad Wörishofen

13.09.2014 Kurhaus
Gala-Konzert des Schwäbischen Jugendblasorchesters.

10.10.-19.10.2014 Traditionelle Hubertuswoche


31.12.2014
Jahresabschlusskonzert der Stadt Bad Wörishofen.

27.02.-07.03.2015 ChessOrg
Internationales Schachfestival in Bad Wörishofen mit Open und Seniorenturnier



zum Taxi Blog  Besuchen Sie auch meinen Taxi - Blog  Taxi Blog

Zur Orientierung - Sie befinden sich Finger hier.
Durch klicken auf die Zeile kommen Sie wieder auf die entsprechende Seite.
      Startseite
         Pfeil  Bayern
            Pfeil  Finger  Bad Wörishofen


 Sitemap  ‌  Kontakt  ‌  Newsletter ‌  Impressum ‌ © Reinhold Siegel Taxi




Flughafentaxi



Flughafentaxi





Mercedes Taxi


Flughafentransfer


Flughafentransfer