MUC Der Großflughafen in München

Flughafen MUC



Strasse vor Terminal 1am Flughafen München
Der Umzug ins Erdinger Moos

Am Abend des 16.05.1992 stand ich mit Taxikollegen am Flughafen Riem bereit. Um uns war Geschäftigkeit wie in einem Ameisenhaufen. Möbelpacker, Logistiker, Soldaten und Fahrer liefen scheinbar planlos durcheinander. Mittendrin standen wir mit unseren Taxis und bekamen dann auch die eine oder andere Tour zum neuen Großflughafen Franz-Josef-Strauß. Während des nächtlichen Umzugschaos gönnten wir uns eine Pause und sahen uns um 23:00 Uhr den Abflug der Lufthansa - Maschine "Freising" an. Die "Freising" war das letzte Flugzeug, das unter dem Applaus der Anwesenden vom Flughafen Riem abhob.

Das nächste Flugzeug sollte bereits 12 Stunden später am neuen Flughafen in Erding landen. Der Umzug, eine bis dahin beispiellose Aktion, war geglückt! Das erfolgreiche Logistikteam wurde später bei ähnlichen Vorhaben, z.B. beim Umzug des Flughafens in Bangkok, eingesetzt. Das Flugzeug "Franz-Josef-Strauß", das am 17.05.1992 vormittags landete, startete um 13:30 Uhr als erstes Flugzeug vom neuen Münchner Flughafen im Erdinger Moos.

Der neue Großflughafen MUC

Bei der Anfahrt zum Flughafen von der A 92 befindet man sich zwischen den beiden parallel in Ost - West Richtung verlaufenden Landebahnen. Jede Bahn ist 4.000 m lang und 60 m breit. Die Entfernung zwischen den Bahnen ist mit 2,3 km äußerst großzügig. Jede Bahn kann so unabhängig voneinander betrieben werden. Der Münchener Flughafen erreicht so eine Kapazität von 90 Flugbewegungen in der Stunde.




Die Münchner Slot-Kapazität ist höher als die des Frankfurter Flughafens, obwohl dieser bereits über drei Landebahnen verfügt. Eine dritte Landebahn ist in München bereits in Planung. Mit der dritten Landebahn kann die Slot -Kapazität auf 120 in der Stunde erhöht werden. Während fünf Stunden am Tag wird diese Kapazität voll ausgenutzt

Nach dem Frankfurter Flughafen ist der Münchener Flughafen gemessen an den Passagierzahlen das zweitgrösste Drehkreuz in Deutschland. In Europa belegt der Flughafen den siebten Platz. Die Anlage ist für die Abfertigung des neuen Airbus A 380 geeignet.
Neben dem Terminal 1 und dem am 29.06.2003 hinzugekommenen Terminal 2 gibt es noch ein GAT (General Aviation Terminal) mit 50 Stellplätzen für Privatflugzeuge.
Der Hauptanteilseigner des Flughafens ist mit 51% der Freistaat Bayern, gefolgt von der Bundesrepublik mit 26% und der Stadt München mit 23% der Anteile.
Seit dem Bestehen des Flughafens MUC haben wir mit der Betreibergesellschaft Verträge um mit unseren Fahrzeugen die Sonderparkflächen benutzen zu dürfen.

Am Flughafen sind aktuell (Mai 2009)bei 500 Firmen und Behörden 30.000 Menschen beschäftigt. Die drei grössten Arbeitgeber ist der Lufthansa - Konzern, die Flughafengesellschaft München (FMG), und die Sicherheitsgesellschaft am Münchner Flughafen (SGM). Im Jahr 2008 wurden 244 Ziele in 71 Ländern regelmäßig angeflogen.

Aus dem alten Flughafen Riem wurde das Neue Messegelände. Vom Flughafen steht dort noch der Tower und die Wappenhalle (ehemalige Abfertigungshalle).

Flüge nach München - Preisvergleich -  Flug

↑ zurück zum Portal Flughafen München ↑

 Sitemap  ‌  Kontakt  ‌  Newsletter ‌  Impressum ‌ © Reinhold Siegel Taxi




Taxi